Theateraufführung
Theateraufführung

Die Betreuung der Kinder erfolgt durch acht Erzieherinnen und zwei Heilpädagogen/Heilerziehungspfleger und wird unterstützt durch Freiwillige im Sozialen Jahr und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Pädagoginnen initiieren und steu­ern die Eigendynamik der Aktivitäten der Kinder durch Impulse und Beratung. Aufgabe der Betreuerinnen und Betreuer ist es auch, im Zusammensein mit den Kindern jedes einzelne Kind genau zu beobachten, um es in seinem Wesen mit seinen Besonderheiten wahrnehmen zu können. So können z.B. ver­schiedene kre­ative Phasen in der Entwicklung eines Kindes erkannt, aufgegriffen und ge­nutzt werden.

Unser Hort wird von Kindern ohne und mit sonderpädagogischem Förderbedarf besucht. Durch die Altersmischung, die Integra­tion von Kindern mit Behinderungen wird das Sozialverhalten gefördert. Die Kinder können sich sowohl untereinander Anre­gungen ge­ben als auch Anregungen der Erwachsenen annehmen.

In einer vorbereiteten Umgebung gibt die Erzieherin jedem Kind die Möglichkeit, Freizeit selbstständig und individuell zu gestalten. Dazu erhält das Kind Anregungen für die indivi­duelle Freizeitgestaltung und für Projekte. Wie in der Freiarbeit während des Unterrichts kann das Kind seinen Interessen folgend Material und Partner auswählen und seine Zeit selbstständig einteilen. Wenn alte oder junge Menschen miteinander arbeiten oder einer an­deren Be­schäf­ti­­gung nachgehen, ist dabei nicht allein das Ergebnis der Arbeit entscheidend, son­dern vor al­lem der Arbeits- und Auseinandersetzungsprozess an sich. Es werden Erfah­run­gen gesam­melt, die das Zusammenleben und die gemeinsame fortlaufende Arbeit konti­nu­ierlich berei­chern, aber die auch auf die übrige Lebenswelt des Kindes und seiner Umge­bung positiv aus­strahlen.